Dienstag, 8. März 2011

[Rezi #2] Kresley Cole - Tanz des Verlangens

Heute möchte ich eucht ein Buch vorstellen, dass ich schon vor längerem gelesen habe.

Kresley Cole - Tanz des Verlangens

Die Geschichte von Neomi und Conrad ist eine Liebesgeschichte zwischen einem Vampir und einem Geist. Doch eines steht den beiden im Weg, dass sie ein Geist ist. Denn geister können nicht fühlen. Außerdem ist Conrad der einzige der Familie, der Neomi sehen kann. Vielleicht gerade weil er immer wieder von seiner Blutgier überwältigt wird und verrückt zu sein scheint.

Man fiebert gerne mit bei diesem Buch, wie es für das Paar enden wird. Das Conrad noch nie die nähe einer Frau genießen konnte ist ein entscheidender Punkt bei vielen seiner Reaktionen.
Cole hat sich eine schöne Lösung für ein glückliches Ende der Liebesgeschichte zwischen Vampir und einen Geist ausgedacht.

Allerdings gibt es von meiner Seite aus einen Punkt abzug, da das Buch zu Beginn nur leichte ansätze zur Erotik aufweißt (Die gedanken von Neomi und Conrad) und es dann zwischen den beiden Liebenden, nachdem Neomi eine Sterbliche wird füch einige Zeit NUR um Sex sich alles dreht.
Ein wenig mehr verteilt hätte das Buch nicht nur an einer Stelle so sehr Sexlastig wirken lassen.
Vielleicht mehr von sollchen Szenen in der Dusche al Neomi noch ein Gest war.

Ansonsten kann ich das Buch wirklich ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

1 Kommentar:

  1. Hallo !
    Deine Seite gefällt mir sehr gut, die Rezension von K. Cole hat es mir angetan ;-)
    Daher dachte ich, dass Du genau die Richtige bist, um von mir einen Award zu erhalten.
    Schau mal hier:
    http://lesenundmehr.wordpress.com/2011/01/05/wow-mein-erster-award/
    Mach weiter so !
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...