Freitag, 28. Dezember 2012

[Kein Buch] Weihnachtsfest

Hallo meine Lieben,

zwar bin ich jetzt nur Nachträglich noch dazu gekommen aber besser als garnicht würde ich sagen ;)
Ich habe im Moment so einiges zu tun und deshalb bin ich ziemlich hinten dran mit den Rezensionen. Ich weiß auf jeden Fall, dass sich das bald wieder ändern muss.

So jetzt zum eigentlichen:

Ich hoffe sehr, dass ihr ein sehr schönes Weihnachtsfest hattet. Was habt ihr für Bücher bekommen?

Ich würde gerne von euch mal so hören, wie ihr immer Weihnachten feiert?

Ich war im wechsel wärend der ganzen 3 Tage bei meinen Eltern. Es war schön mal das erste mal mit meinem Freund an Weihnachten richtig zusammen zu sein. Das ist eins der Dinge, die das zusammenleben sehr schön machen :)

Macht euch alle ein paar schöne Tage, die zuhause sind.
Alle die arbeiten müssen, ich denke an euch :) Egal ob ihr leider müsst oder es sogar freiwillig gerne macht.

ByeBye meine lieben :)

Mittwoch, 31. Oktober 2012

[Rezi #020] Silver Skye

So ich bin jetzt umgezogen und hatte noch ziemlich viel Stress aber das hat sich nun auch gelegt.
Ich werde wenn ich etwas Zeit finde mal noch ein Bild von meiner super tollen Wand posten.
Jetzt aber mal zur Rezension:

Ich bedanke mich Herzlichst beim Sauerländerverlag für das tolle Angebot, durch das ich zu diesem Buch gekommen bin.
Klappentext:
An Skyes 17. Geburtstag treten sie plötzlich in ihr Leben: der witzige, selbstbewusste Asher und der schüchterne Devin mit den unglaublich blauen Augen. So unterschiedlich die Cousins auch sind Skye fühlt sich zu beiden magisch hingezogen und stürzt sich in die Liebe. Für wen wird sie sich entscheiden? Doch seit Skye die beiden kennt, passieren seltsame Dinge in ihrem Leben. Wann wird sie endlich verstehen, dass Ashers und Devins übersinnliche Ausstrahlung genau das ist übersinnlich? Erst, wenn es zu spät ist?
  
Meine Meinung + Zusammenfassung:

Skye steht vor einer Wahl, die ihr Leben verändert. Doch für wen soll man sich entscheiden, wenn gleich 2 Jungs einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Die beiden vermeindlichen Cousind Devin und Asher in ihr Leben treten. Beide sind faszinierend und könnten unterschiedlicher garnicht sein.
Warum die beiden ausgerechnet an ihr so ein großes Interesse haben kann sie sich garnicht vorstellen und dann ist da auch noch dieses seltsame Silber in ihren Augen, dass nicht erklärbare Explosionen zur folge hat.
Ihre Elter sind tot und ihre Tante immer wieder unterwegs. Mit ihren Freunden traut sie sich nicht zu reden. An wen wendet man sich dann, wenn niemand einen verstehen kann? Wenn man selbst nichts versteht?
Ich selbst wüsste nicht was ich an Skyes stelle machen würde. Aber warscheinlich würde ich mich auch diesen beiden seltsamen Typen anvertrauen. Denn es verfällt jeder einem der beiden Charaktere. So zu sagen für jeden was dabei.
Als Freundin würde ich Skye nicht wollen, denn obwohl es keinen Grund dafür gibt, traut sie ihren Freunden nicht richtig, redet mit ihnen nicht offen und interessiert sich nichtmal für deren Probleme, was eigentlich eine Gute Freundin ausmacht. Auch schafft sie es nicht nach vorne zu sehen, sondern Dreht sich immer wieder nur um die vergangenheit.
 
Das Cover fand ich ausschlaggeben für die Wahl des Buches, doch leider passt es irgendwie nicht zur Handlung. Es fehlt doch noch das gewisse etwas, dass es auch diesen wichtigen Erkennungswert bekommt und man sich beim ansehen wieder an den Inhalt erinnern kann.
Wertung:
Ich bin bei der Wertung wirklich hin und her gerissen, da es ein sehr gutes Buch ist mir aber manchmal etwas gefehlt hat. Deshalb bekommt das Buch von mir vorsichtige 3 Sterne. Irgendwie hinder mich mein Gewissen daran mehr zu geben.
Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 303 Seiten
Verlag: Bibliographisches Institut, Mannheim; Auflage: 1 (1. August 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3411810343
ISBN-13: 978-3411810345
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
 Produktinformationen und Bild von Amazon.de

Mittwoch, 17. Oktober 2012

[Rezi #019] Harry Potter und der gefangene von Askaban

So mal wieder eine Kurzrezension. Diesmal zum 3. Harry Potter Band.


Klappentext:
Natuerlich weiss Harry, dass das Zaubern in den Ferien strengstens verboten ist, und trotzdem befoerdert er seine schreckliche Tante mit einem Schwebezauber an die Decke. Die Konsequenz ist normalerweise: Schulverweis! Nicht so bei Harry, im Gegenteil, man behandelt ihn wie ein rohes Ei. Hat es etwa damit zu tun, dass ein gefuerchteter Verbrecher in die Schule eingedrungen ist und es auf Harry abgesehen hat? Mit seinen Freunden Ron und Hermine versucht Harry ein Geflecht an Verrat, Rache, Feigheit und Verleumdung aufzudroeseln und stoesst dabei auf Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.

Meine Meinung + Zusammenfassung:
Das Buch hat mir einfach so super gefallen. Viel mehr als der Film. Ich hatte viel Spaß die gut durchdachte Story zu verfolgen.
Bei diesem Teil hat man mal wieder gesehen, wie viel immer in den Büchern einfach besser beschrieben wird.
Krummbein finde ich richtig klasse. Und diese Freundschaft zwischen ihm und Sirius wird im Film einfach ganz raus gelassen. Leider :( Es ist total genial, wie der Kater Sirius zur Hilfe kommt.

Das Cover finde ich auch super. Es sagt einfach super viel über den Inhalt aus. Es ist nicht wie viele andere Cover einfach an den Haaren herbeigezogen.


Wertung:
Dieses Buch hat meiner Meinung nach einfach 5 Sterne verdient. Alles andere wäre für mich nicht vertretbar. Die 4,8 Sterne Durschnitt bei Amazon geben mir in diesem Teil recht.


Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Carlsen; Auflage: 45 (August 1999)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551551693
ISBN-13: 978-3551551696
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 22 x 14 x 4 cm
Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (327 Kundenrezensionen) 
 Amazon Bestseller-Rang: 
 Produktinformationen von Amazon.de

Sonntag, 30. September 2012

[Kein Buch] Umzug

Hallo ihr lieben,

ich habe nun ja schon ewig nichts mehr geschrieben...
Dafür muss ich mich echt entschuldigen. Das liegt daran, dass es hier bei mir wirklich stressig gerade ist.

Bin in der letzten Zeit auch nicht so viel zum lesen gekommen, da wir nun gerade umziehen. Und zwar ziehe ich gemeinsam mit meinem Freund in eine WG.
Ich hoffe ihr versteht das und bleibt mir als leser trotzdem erhalten.

Ich gebe mir alle mühe diese Woche noch 1 bis 2 Rezensionen von den in der letzten Zeit gelesenen Büchern zu schreiben.
Ich hoffe doch, dass ich dann auch wieder regelmäßiger schreiben kann.

LG Nici 

PS: Das Bild an der rechten Seite ist wenn man in unser neues Zimmer kommt, direkt auf der rechten Seite die Wand.
Da hat meine Mama echt super die Linien gezogen :) Wir freuen uns schon beide sehr darauf nächste Woche ganz einzuziehen und das erste mal in unserem gemeinsamen Zimmer zu schlafen.

Samstag, 2. Juni 2012

[Rezi #18] House of Night 8

Vor dieser Rezension habe ich mich die ganze Zeit etwas gedrückt, da mir die Lust gefehlt hatte. Jetzt ist sie aber wieder da, jedoch bin ich schon mit dem nächsten Band weiter fortgeschritten und es könnte passieren, dass ich etwas verwechsel.
So nun erstmal zu der Rezi:


Klappentext:
Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe?

Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war.

Meine Meinung + Zusammenfassung:
Kalona und Zoey sind wieder aus der Anderwelt zurück. Zoey möchte nicht zurück in das ganze Unheil, dass sie erwarten wird, wenn sie zurück nach Tulsa geht. Also "Versteckt" sie sich eine Zeit lang aus Skye.
Zur gleichen Zeit spinnt Neferet weiter ihre Pläne um mit dem -wie sie denkt- an sie gebundenen Kalona, an Macht zu gelangen. Grenzenlose Macht.
Um Zoey zurück in ihre Nähe zu bekommen und sie zu kontrollieren lässt sie von der Finsternis Jack töten. Es herrscht eine allgemeine Traurigkeit am House of Night und Zoey und Stark kommen so schnell, wie möglich nach Hause. Vor ihrer Abreise gibt ihnen die Königin Sgiach noch einen geheimnissvollen Stein aus Mamor von der Insel mit einem Loch. Ich bin gespannt, was dieser noch für eine Rolle spielen wird.
Zurück im House of Night will Neferet alle auf ihre Seite ziehen, indem sie Zoey schlecht darstellen will. Sie spielt eine "Entschuldigung" vor, in die sogar Nyx eingreift, als alles gegen Zoey steht.
Kalona gibt wärendessen auch Rephaim frei und Nyx lässt ihr bei Nach zu einem normalen Jungen werden, da er sich für das Licht und Stevie Rae entscheidet. Diese hat nun endlisch ihre Liebe bei sich und ihr Geheimnis lastet nichtmehr auf ihr. Gemeinsam gehen sie alle zurück in die Tunnel ih ihr "eigenes" House of Night.
Neveret beginnt sich dann auch noch mit dem weißen Stier zu verbinden. Er soll ihr einen treuen mächtigen Diener ohne Seele erschaffen. Als Opfer kommt Zoey Mutter Linda ums Leben.
Da sie nciht das perfekte Opfer war, wie es Grandma Redbird gewesen wäre, schleußt Nyx Heaths Seele in den Diener um Zoey am ende vielleicht sogar helfen zu können.

Was mit aber sehr gefallen hat, ist dass Stark und Zoey sich sehr nah gekommen sind. Sie sind gemeinsam sehr glücklich, doch Kalona drängt sich durch seine neue Verbindung mit Stark zwischen sie.
Es freut mich auch, dass nun vielleicht Heath wieder mehr dazu kommt. Ich hoffe er kann in diesem neuen Leben die Finsternis sehr bald besiegen.
Und auch mit Eric hat sich Zoey wieder versöhnt. Mals ehen, ob das mit eienr Freundschaft bei den beiden gut gehen wird.

Ich weiß nicht wirklich warum, aber sehr gefällt mir das Cover nicht.

Wertung:
Für diesen Teil gebe ich 3 Sterne, da mir das Cover nicht so gut gefällt und mir manchmal auch ein klein wenig was gefehlt hat.


Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (11. November 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841420087
ISBN-13: 978-3841420084
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Awakened/House of Night 8
 Produktinformationen von Amazon.de

Dienstag, 15. Mai 2012

[Rezi #17] Elfenmagie - Sabrina Qunaj

 Ich muss sagen, ich bin noch total aufgewühlt, nachdem ich das Buch jetzt beendet habe.

Klappentext:

Das Mädchen Vanora wächst bei ihrem Vater auf, ohne zu ahnen, wer sie wirklich ist. Bis das Schicksal sie eines Tages einholt. Der geheimnisvolle Glendorfil taucht aus einer anderen Welt auf und verkündet, dass sie eine Halbelfe ist – und nur durch sie das Reich der Elfen wieder vereint werden kann. Doch Vanora hat mächtige Feinde.

Meine Meinung + Zusammenfassung:

Gleich zu beginn fällt man in die Welt von Vanora und verliebt sich einfach in dieses kleine Mädchen, dass ihren Vater vergöttert und irgendwie anders ist als die anderen Kinder aus ihrem Dorf.
Ihr Vater, Briac Larnegie ist sehr besorg um seine Tochter und dies verstärkt sich an dem Tag, an dem der Elf Glendorfil, ein für sie geheimnisvoller Mann, der sie unterrichten soll, auftaucht. Ihr Vater ist immer hat Angst seine Tochter zu verlieren, während Vanora bei Glendorfil ihre magischen Kräfte lernt einzusetzen.
Schön fand ich wirklich, dass man alles über ihre Herkunft gemeinsam mit ihr erfährt und auch aus verschiedenen Sichten die Geschichte mit verfolgt.
Über ihre Herkunft möchte ich nicht so viel schreiben, da es wie ich finde die Geschichte nicht mehr so fantastisch beim lesen machen würde. Ihr sollt ja auch sehr viel Spaß beim Lesen haben und so Gespannt warten.
Über die eigene Sicht lernt man dann auch den Dunkelelfen Eamon kennen. Er ist anfangs der Prinz von Lurness und findet Vanora zufällig, als er die Dunkelelfen, welche Vanora beschützen sollen verfolgt. Darauf hin will er derjenige sein, der Vanora beschützt und lernt alles über die Menschenwet, um später Vanoras bester Freund zu werden.
Als Eamons Vater, der König stirbt, muss er auf den Tron und entfernt sich wieder von Vanora. Als sie dann erfährt, dass er ein Elf ist, spaltet sich die Freundschaft ein Stück und es kommt zu einer Annäherung mit Nevliin, der Lichtelf, der den Auftrag hat sie in das Richtreich zu bringen, damit sie stirbt und die Barriere zwischen den beiden Reichen zerstört. Doch es entsteht eine Beziehung zwischen den beiden, ganz zum Missmut von Eamon. Der Gefühlslose Nevliin zeigt immer mehr Gefühle, was mich sehr berührt hat.
Der Auftrag für die Gefangennahme von Vanora kommt von Alkariel die Königin des Lichtreiches. Diese wird immer von der Magierin Meara unterstützt.

Durch Nevliins Übertritt zu den Dunkelelfen kommt es zum Krieg. Die Lichtelfen greifen Lurness an und es kommen auch Drachen und die Drachenelfen ins Spiel, indem sie den Dunkelelfen im Spiel helfen. Ich finde Drachen sowieso schon so faszinierend und mit den an sie gebundenen Drachenelfen ist es eine klasse Mischung.

Ich glaube mir ist es nocht nie so schwer gefallen eine Rezension zu schreiben, da sich so viel überschreidet und das ja auch noch lange nicht alles war. Wert ist es dieses Buch auf jeden fall, es zu lesen und ein weiterer Band erscheind im Juli. Diesen werde ich mit Sicherheit auch wieder lesen und hoffentlich wieder genau so viel spaß haben.


Wertung:
4 Sterne füt dieses gelungene Buch, da ich ich mir soooo gerne ein anderes Ende gewünscht hatte, es jedoch ein richtig super tolles Buch war, welches ich sehr gerne gelesen habe.

Ich bedanke mich ♥-lich bei Blogg dein Buch und dem Aufbau Verlag, dass ich diese Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Wer interesse daran hat, kann es Hier gerne bestellen.

Produktinformation
Taschenbuch: 976 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (20. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746627389
ISBN-13: 978-3746627380

Produktinformationen, Bild und Kurzbeschreibung von Amazon.de

Sonntag, 11. März 2012

[Rezi #16] Ruf der verlorenen Seelen - Kimberly Derting

Vielen Dank erstmal an Frau Klinkert und den Coppenrath Verlag, dass ich auch den 2. Teil dieser wundervollen Reihe lesen durfte.
Einfach nur sooo schön immer wieder in Violets Welt zu tauchen.

Klappentext:

Als Violet die Leiche eines ermordeten Jungen entdeckt, zieht sie unweigerlich die Aufmerksamkeit des FBI auf sich. Nur widerstrebend bietet sie ihre Unterstützung bei den Ermittlungen an. Sie weiß, dass sie mit äußerster Vorsicht vorgehen muss, um ihre Gabe, die Aura der Toten wahrzunehmen, geheim zu halten. Doch schon bald geht es um sehr viel mehr: Ihre Beziehung zu Jay ist in Gefahr ... und ihr Leben.


Meine Meinung + Zusammenfassung:
Sofort steigt man wieder ein in die Welt von Violet. Man merkt richtig, dass sie seit dem letzten Vorfall es ziemlich mit der Angst bekommen hat, denn teils denkt sie mehr darüber nach, wie sie vorgehen soll. Nicht wie im letzten Band, wenn sie immer einfach drauf losgestürmt ist.
Echt bis unters mark ging mir die Szene mit dem toten Jungen, als sie sogar von ihm träumt und fühlt, wie er sich so eingesperrt fühlt. Es muss schrecklich sein so mitzufühlen und dann auch noch  so richtig von ihm angezogen zu werden.
Als sie dann dafür sorgt, dass er gefunden wird, fällt sie dem FBI in die Augen. Sarah Priest bemüht sich darum, sie in ihr Team von außergewöhnlichen Mitarbeitern zu bekommen. Die alle eine besonder Gabe haben. Doch Violet will sich ihr nicht anvertrauen. Wird Sarah ihr vertrauen gewinnen? Und was ist nur mit diesem seltsamen Rave, der sie verfolgt?
Ach und dann ist da noch Jay. Sie sind für mich so ein tolles Paar, dass es nicht immer gleich alles überstürzt. Doch es krieselt zwischen den beiden auch ganz schön heftig, was natürlich mal wieder mit Violets Gabe zusammenhängt. Ich habe so mitgezittert, weil ich immer wollte, dass sie sich sofort wieder vertragen. Leider hat es Violet diesmal mit einer Neiderin zu tun, die ihr Leben mit Jay ihr nicht gönnt.
 Süß finde ich, wie Jay Violets Onkel anhimmelt. Wie einen helden, weil er sein ihm sein Leben zu verdanken hat. Auch wenn er es manchmal echt übertreibt.Das hoffe ich, dass es sich bald wieder ändert.
Und wie sollte es anders sein! Auch wieder kommt Violet in Lebensgefahr, als sie ein Echo verfolgt, dass sie im Wald findet und welches sie nicht mehr los lässt. Die Situation wird sehr brennzlig und bringt nicht nur sie selbst in Gefahr. Doch es kommt unerwartete Hilfe auf sie zu...


Das Cover passt super gut, auch wenn ich das Englische besser fände. Es hätte lieber wieder so wie beim ersten Band einfach in einer anderen Farbe sein sollen. Aber auch das deutsche gefällt  mir sehr. Es zeigt so das Geheimnisvolle und Mysteriöse in Violets leben.

Wertung:
5Sterne für dieses klasse Buch, für dass mir irgendwie die Worte fehlen :)


Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3649601494
ISBN-13: 978-3649601494
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 14 Jahre


Produktinformationen von Amazon.de

Donnerstag, 1. März 2012

[Rezi #15] Elbenthal-Saga 1

Die Hüterin Midgards

Klappentext:

Magisch, düster, fesselnd: Der Auftakt zu einer atemberaubenden Fantasy-Saga.
In der Nacht vor ihrem 17. Geburtstag gerät Svenjas Welt aus den Fugen. Sie wird von einem Wolf durch Dresden gejagt und schließlich von drei unheimlichen, seltsam anmutenden Gestalten in den Untergrund entführt. Was Svenja dort entdeckt, sprengt jede Vorstellungskraft: Mitten in Dresden, unter dem Fundament des Residenzschlosses, liegt die letzte Bastion der Lichtelben und das Tor zur Menschenwelt Burg Elbenthal. Ihre Bewohner leben in tödlicher Bedrohung, denn der Schwarze Prinz der Dunkelelben rückt unaufhaltsam näher. Svenja ist die letzte Hoffnung denn sie ist die Auserwählte, die Hüterin Midgards ...


Meine Meinung + Zusammenfassung:
Am Anfang des Buches dachte ich, dass dieses Buch eines wird, dass ich abbrechen werde. Doch das war nicht der Fall!
Ich habe dann so gut in das Buch gefunden, dass ich gerne selbst Svenya sein wollte. Oder eigentlich will. DENN! Welches Mädchen träumt nicht davon auf einmal aufzuwachen und eine Prinzessin zu sein. Wenn das dann sich noch damit verbindet eine große Heldin zu werden. UMSO BESSER!
Genau das passiert Svenya, auch wenn sie erstmal noch sehr skeptisch ist. Ich glaube ich hätte aber auch geglaubt es sei alles ein irrer Traum, wenn auf einmal jemand da steht, und mir was von Elben erzählt.
Was auf jeden Fall viel in diesem Buch enthalten ist, ist Aktion. Aber auch schmunzeln muss man das eine oder andere mal. Eine geniale Mischung, wie ich finde.
Besonders gut, fand ich es, als Svenya immer von der Tochter Hagens, Yrr  "vermöbelt" wird. Einfach super amüsierend.
Ich bin nur traurig wegen Wargo. Der arme hätte es so sehr verdient zurück geliebt zu werden, wie sehr er sie liebt.
Und Hagen. Naja, was soll ich dazu sagen? Ich mag Männer nicht, die nicht zu ihren Gefühlen stehen und sie lieber verstecken. Aus welchen Gründen auch immer dies geschieht ist mir dabei elativ egal und Hagen könnte nun echt mal ehrlich zu Svenya sein.
Aber ihre Einstellung passt mir auch nicht wirklich in den Kram. Warum soll nciht mal Frau den ersten Schritt machen? Wenn er es nciht packt aus der hüfte zu kommen, darf man keine Rücksicht darauf nehmen, was man denkt, was so seine Einstellung zum ersten Schritt ist.
Meine Güte, die Weiber haben in den Büchern immer Probleme, die hat sonst keine.
Auf dem Cover ist Svenya zu sehen, was einerseits die Vorstellung von ihr leichter mach, andererseits die Fanasie an der Entfaltung total hintdert. Ich konnte mir leider kein eigenes Bild richtig von ihr machen, da ihr Aussehen schon so vorgegeben wird.


Wertung:
4 Sterne füt dieses gelungene Buch, da ich am Anfang erst aufhören wollte, da es mich nicht wirklich berührt hat. Jedoch ich es später umso besser fand  :)

Ich bedanke mich bei Blogg dein Buch und dem Sauerländer Verlag, dass ich diese Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Wer interesse daran hat, kann es Hier gerne bestellen.

Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Bibliographisches Institut, Mannheim; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3411809221
ISBN-13: 978-3411809226
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Elbenthal-Saga
Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,8 x 4,6 cm

Produktinformationen, Bild und Kurzbeschreibung von Amazon.de

Sonntag, 29. Januar 2012

[Rezi #14] House of Night 5

Vor dieser Rezension habe ich mich die ganze Zeit etwas gedrückt, da mir die Lust gefehlt hatte. Jetzt ist sie aber wieder da, jedoch bin ich schon mit dem nächsten Band weiter fortgeschritten und es könnte passieren, dass ich etwas verwechsel.
So nun erstmal zu der Rezi:


Klappentext:
Zoey ist wieder mit ihren Freunden vereint und Stevie Rae und die roten Jungvampyre sind nicht länger Neferets Geheimnis. Aber eine dunkle Gefahr bedroht die neue Ruhe. Kalona, Neferets neuer Liebhaber, sieht umwerfend aus und hat das gesamte House of Night in seinen Bann gezogen. Und niemand scheint zu bemerken, welche Bedrohung von ihm ausgeht. Der Schlüssel, den es braucht, um seinen immer stärker werdenden Einfluss zu brechen, liegt in der Vergangenheit. Aber was, wenn diese Vergangenheit Geheimnisse offenbart, die Zoey nicht wissen will, und Wahrheiten, denen sie sich nicht zu stellen traut? 


Meine Meinung + Zusammenfassung:
Und es geht weiter mit der ganzen Story. Kalona ist nun wieder erwacht und und somit gibt wieder einmal einen mit einer gewissen Anziehungskraft, die er auf Zoey hat. Die ganzen Typen unter einen Hut bekommen erweist sich aber sehr schwer für Zoey. 
Nachdem sie, ihr Kreis, Erik, Darius, Aphrodite und die "Roten" vom House of Night geflohen sind und in den Tunneln bei den "Roten" unterkommen, muss erst einmal Stevie Rae verarztet werden.
Zoey kommt wieder mit Erik zusammen, doch sie hat mit ihm ein unbehagen, da er sehr besitzergreifend und aufdringlich ihr gegenüber wird. Und Heath  schafft es sogar mal wieder Zoey in Gefahr zu bringen - Lebensgefahr. Dadurch entsteht auch wieder die Prägung mit ihm, was Erik natürlich auch gewaltig stinkt.
Durch die Verletzung müssen sie wieder ins House of Night zurück gehen, damit Zoey geheilt werden kann.
Vorher jedoch bekommen sie sehr große Hilfe durch Gedichte, die Kramisha eine der "Roten" ihnen gibt. Dies gibt ihnen Hinweise, wie sie ihren weiteren Weg gehen müssen, um Kalona und ihre anderen Probleme weiter zu meistern.
Da die "Roten", Heath und Erik zurück bleiben müssen, sagt Zoey Stevie Rae sie solle bei Gefahr in das Benediktinerinnen Kloster flüchten.
Im House of Night sind beinahe ALLE von Kalona überwältigt, doch es gibt welche, die sich nicht von ihm beeinflussen lassen. Zoey schafft es Stark zum Guten zu wenden und er schwört ihr den Kriegereid, was eine stärkere Bindung als eine Prägung bedeutet.
Nachdem sie Freunde das Gedicht entschlüsselt haben, wie sie Kalona wenigstens in die Flucht schlagen können, machen sie sich auf zum Kloster, wohin ihnen Kalona folgt und was seine Flucht bedeutet.
Ich fand diesen Band nicht so gut, wie die Vorgänger, es hatte nicht so das gewisse etwas, wie die Vorgänger. Ich hatte mir schon überlegt, ob die Bücher nun stetig abfallen und ob es sich noch lohnt weiterzulesen. Bin zur Zeit jedoch froh weitergelesen zu haben.

Das Cover passt gut zu dem Teil, grad die Feder von Kalona. Jedoch ist es auch nicht so ein EyeCatcher, wie die Vorgänger.

Wertung:
Insgesammt war dieser Band im vergleich zu allen sehr enttäuschend. Deswegen gibt es diesmal auch nur 2 Sterne.
Da die Story einfach nicht wirklich vorrankommt.


Produktinformation
Broschiert: 576 Seiten
Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 1 (13. Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596187303
ISBN-13: 978-3596187300
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Hunted/House of Night 5
Produktinformationen von Amazon.de


Freitag, 13. Januar 2012

[Freitags-Füller] #146

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Es ist an der Zeit wieder mehr meienr Mama zu helfen.

2. Ich habe in meiner Klasse so eine Stunsdumme Person und darüber lache ich momentan.

3. Diskussionen gehören nun doch zum Leben dazu, und mir wollen alle verbien zu disskutieren.

4. Ich bin dabei mein Zimmer auszumisten und sage dabei vielen Dingen: auf Wiedersehen!

5. Irgendwann vielleicht schaffe ich es endlich nach Amerika zu fliegen.

6. Viel zu lachen (Mit der Big Band Theory) tut mir gut.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Geburtstag von meinem Freund, morgen habe ich nach meinen Geschwistern zu sehen und zu IKEA und essen gehen geplant und Sonntag möchte ich einfach nur entspanen!

Freitag, 6. Januar 2012

[Freitags-Füller] #145

Hallöschen,

so ja es gibt ihn noch, den Freitagsfüller. Meist komme ich leider nicht dazu ihn zu schreiben, da ich morgens so früh raus gehe und abends so spät erst wieder heim komme.

Arbeitsleben wie es leibt und lebt ;)

Nächste Woche wird es auf jeden fall noch eine Rezension kommen, und ich hoffe ich schaffe wieder den Freitagsfüller ;)

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Bei diesem Wetter geht es wenigstens, dass man mal schön raus gehen kann.

2. Ich habe nicht wirklich eine Idee für meinen Freund zum Geburtstag ganz unter uns gesagt.

3. Politiker, joa was soll man nur zu denen sagen? Alle irgendwie unterschiedlich und auf ihre eigene weise seltsam o.O.

4. Ich hab irgendwie kaum Kleidung in blau.

5. In unserer Welt fehlt es an einigem, doch es sehen die meisten einfach nicht.

6. Nächste Woche schreibe ich 3 Klausuren und haben riesen schiss, mal sehen wie das laufen wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend mit meinen Freute, morgen habe ich die Big Bang Theory Staffeln eingegeplant und Sonntag möchte ich eigentlich auch nichts anderes machen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...