Dienstag, 15. Mai 2012

[Rezi #17] Elfenmagie - Sabrina Qunaj

 Ich muss sagen, ich bin noch total aufgewühlt, nachdem ich das Buch jetzt beendet habe.

Klappentext:

Das Mädchen Vanora wächst bei ihrem Vater auf, ohne zu ahnen, wer sie wirklich ist. Bis das Schicksal sie eines Tages einholt. Der geheimnisvolle Glendorfil taucht aus einer anderen Welt auf und verkündet, dass sie eine Halbelfe ist – und nur durch sie das Reich der Elfen wieder vereint werden kann. Doch Vanora hat mächtige Feinde.

Meine Meinung + Zusammenfassung:

Gleich zu beginn fällt man in die Welt von Vanora und verliebt sich einfach in dieses kleine Mädchen, dass ihren Vater vergöttert und irgendwie anders ist als die anderen Kinder aus ihrem Dorf.
Ihr Vater, Briac Larnegie ist sehr besorg um seine Tochter und dies verstärkt sich an dem Tag, an dem der Elf Glendorfil, ein für sie geheimnisvoller Mann, der sie unterrichten soll, auftaucht. Ihr Vater ist immer hat Angst seine Tochter zu verlieren, während Vanora bei Glendorfil ihre magischen Kräfte lernt einzusetzen.
Schön fand ich wirklich, dass man alles über ihre Herkunft gemeinsam mit ihr erfährt und auch aus verschiedenen Sichten die Geschichte mit verfolgt.
Über ihre Herkunft möchte ich nicht so viel schreiben, da es wie ich finde die Geschichte nicht mehr so fantastisch beim lesen machen würde. Ihr sollt ja auch sehr viel Spaß beim Lesen haben und so Gespannt warten.
Über die eigene Sicht lernt man dann auch den Dunkelelfen Eamon kennen. Er ist anfangs der Prinz von Lurness und findet Vanora zufällig, als er die Dunkelelfen, welche Vanora beschützen sollen verfolgt. Darauf hin will er derjenige sein, der Vanora beschützt und lernt alles über die Menschenwet, um später Vanoras bester Freund zu werden.
Als Eamons Vater, der König stirbt, muss er auf den Tron und entfernt sich wieder von Vanora. Als sie dann erfährt, dass er ein Elf ist, spaltet sich die Freundschaft ein Stück und es kommt zu einer Annäherung mit Nevliin, der Lichtelf, der den Auftrag hat sie in das Richtreich zu bringen, damit sie stirbt und die Barriere zwischen den beiden Reichen zerstört. Doch es entsteht eine Beziehung zwischen den beiden, ganz zum Missmut von Eamon. Der Gefühlslose Nevliin zeigt immer mehr Gefühle, was mich sehr berührt hat.
Der Auftrag für die Gefangennahme von Vanora kommt von Alkariel die Königin des Lichtreiches. Diese wird immer von der Magierin Meara unterstützt.

Durch Nevliins Übertritt zu den Dunkelelfen kommt es zum Krieg. Die Lichtelfen greifen Lurness an und es kommen auch Drachen und die Drachenelfen ins Spiel, indem sie den Dunkelelfen im Spiel helfen. Ich finde Drachen sowieso schon so faszinierend und mit den an sie gebundenen Drachenelfen ist es eine klasse Mischung.

Ich glaube mir ist es nocht nie so schwer gefallen eine Rezension zu schreiben, da sich so viel überschreidet und das ja auch noch lange nicht alles war. Wert ist es dieses Buch auf jeden fall, es zu lesen und ein weiterer Band erscheind im Juli. Diesen werde ich mit Sicherheit auch wieder lesen und hoffentlich wieder genau so viel spaß haben.


Wertung:
4 Sterne füt dieses gelungene Buch, da ich ich mir soooo gerne ein anderes Ende gewünscht hatte, es jedoch ein richtig super tolles Buch war, welches ich sehr gerne gelesen habe.

Ich bedanke mich ♥-lich bei Blogg dein Buch und dem Aufbau Verlag, dass ich diese Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Wer interesse daran hat, kann es Hier gerne bestellen.

Produktinformation
Taschenbuch: 976 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (20. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746627389
ISBN-13: 978-3746627380

Produktinformationen, Bild und Kurzbeschreibung von Amazon.de
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...