Donnerstag, 13. März 2014

Rezi #25 Drache und Phönix - Goldene Kuppeln

Von Angelika Monkberg
Klappentext:
„Am Fuß des Berges loderte eine breite Feuerwalze mannshoch auf. Jan riss sich den roten Damastmantel vom Leib. Es war seine letzte, noch von klarer Überlegung beherrschte Tat, bevor er sich mit einem rauen Lustschrei in die Flammen stürzte. Was machte es, wenn sein Hemd brannte oder die Haare, er lechzte nach dem heißen Kuss des Feuers.“

Das 18. Jahrhundert neigt sich dem Ende zu. Noch immer trauert Jan Stolnik um seine große Liebe La Fiametta. Aber ist die Dame Phönix wirklich in den Flammen gestorben? Als Jan in einer alten Handschrift den Hinweis auf die sagenumwobene Türme des Schweigens findet, macht er sich sofort auf den Weg zu jenem Ort, an dem seine Geliebte aus ihrer Asche auferstehen kann. Doch die Reise durch das Osmanische Reich bis nach Persien ist lang und gefährlich. In Baku am Kaspischen Meer begegnet Jan schließlich der Königin des Sudans. Sie ist hierhergekommen, um sich mit einem Sohn des Schahs zu vermählen – aber sie und die Frauen ihres Hofstaats hüten auch ein Geheimnis …

Der zweite Band der historischen Fantasysaga, die Jahrhunderte überspannt und von der unsterblichen Liebe des Drachensohnes Jan Stolnik erzählt: spannend, berührend, faszinierend.

Meine Meinung + Zusammenfassung:
„Drache und Phönix: Goldene Kuppeln“ von Angelika Monkberg ist der 2. Teil also kann es sein, dass hier gespoilert wird. Da ich den ersten Band gelesen hatte, wusste ich was auf mich zukommen wird und habe mich gleich wieder auf das Buch beworben, als ich es bei Blogg Dein Buch gesehen hatte. Jedoch hatte ich mich von anfang an auf mehr Erotik eingestellt, die dann nicht da war.
Zeitweise gibt es in dem Buch sehr große Zeitsprünge, wodurch ich oft nochmal nachsehen musste wann jetzt was spielt. Das Blättern ist leider nicht so toll, wenn man ein e-book ließt.
Jan Stolnik verlässt durch ein sehr trauriges geschehnis seine Burg in Freistadt. Eigentlich wollte er mit Barberina sich vergnügen, doch Nanni kommt früher wieder zurück und tötet Barberina mit tritten aus in ihren Bauch, wodurch ihr Ungeborenes mit getötet wird. Daraufhin tötet Jan Nanni sofort und muss fliehen. Jan lebt mehrere Jahre in Nürnberg eher vor sich hin, bis er einen Hinweis darauf findet, wo La Fiametta vielleicht wieder auferstehen könnte.
Jan reist sehr viel und die Orte sind teils für den Verlauf total unwichtig.
Er versucht weiterhin nicht als Drache aufzufallen und unterdrückt immer wieder das Bedürfnis nach dem Feuer, bis er sich öffentlich in das Feuer stellt.
Am interessantesten wie ich finde wird es, als Jan auf die Königin und ihr Geheimnis trifft.
Die Sprache war diesmal einfacher zu verstehen und ich musste nicht mehrmals nochmal nachlesen um alles zu verstehen und auch nicht sehr darüber nachdenken, wer nun was sagt.
Trotz der Punkte, die mir nicht so gefallen haben, würde ich dem nächsten Buch auf jeden fall wieder eine Chance geben und es lesen, da es für abends vor dem schlafen gehen ganz schön ist zu lesen.

Ich bedanke mich ♥-lich bei Blogg dein Buch und dem dotbooks Verlag, dass ich diese Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Wer interesse daran hat, kann es Hier gerne bestellen.

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 789 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 157 Seiten
Verlag: dotbooks Verlag; Auflage: 1 (26. November 2013)

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch

Produktinformationen, Bild und Kurzbeschreibung von Amazon.de

1 Kommentar:

  1. Hey Du einen schönen Blog hast du hier. Ich bin auch mal Leserin geworden. Wenn du magst kannst du ja auch gerne mal bei mir vorbeischauen. Lg Petra von www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...